Icons im Metro-Style generieren

//Icons im Metro-Style generieren

Icons im Metro-Style generieren

Mit Syncfusion Metro Studio 4

Ob PowerPoint-Präsentation, Wiki-Seiten oder benutzerdefinierte Menüführung – Icons sind simple, aber schicke und aussagekräftige Gestaltungselemente, die hierbei eingesetzt werden können. Die Erstellung von Icons im Metro-Style erweist sich als schnell und unkompliziert, wenn man dafür Syncfusion Metro Studio 4 verwendet. In diesem Beitrag werde ich die Vorgehensweise für die Erstellung von Icons im Metro-Style mit diesem Programm erläutern.

Download des Programms

Eine freie Lizenz von Syncfusion Metro Studio 4 lässt sich auf der Homepage von Syncfusion herunterladen. Hierbei müssen Name, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und Unternehmen angegeben werden, um das Programm herunterladen zu können. Anschließend erhält man per E-Mail den Lizenzschlüssel für die Aktivierung des Programms.

Suche nach Icons

Um die richtigen Icons in dem Programm zu finden, in dem über 6000 Icons zur Auswahl stehen, bieten sich zwei Möglichkeiten an. Zum einen lassen sich die verschiedenen Icon-Kategorien über die linke Seitennavigation durchstöbern, was insbesondere dann hilfreich ist, wenn man sich noch nicht ganz sicher ist, wonach man sucht:

Zum anderen lassen sich schnell bestimmte Icons mit Hilfe von Schlüsselwörtern im Suchfeld oben rechts finden:

Die Suche prüft dabei nicht nur die Titel der Icons, sondern auch die im Icon hinterlegten Schlüsselwörter. Es müssen allerdings englische Wörter verwendet werden. Manchmal ist es nötig, erstmal verschiedene Suchwörter auszuprobieren, bevor man das richtige Icon findet. Tipp: Auf eine einfache Ebene herunterbrechen, welche Objekte im Allgemeinen relevant sein könnten für den eigentlichen Zweck und dann nach diesen Objekten suchen. Abstraktere Begriffe wie „project“ oder spezifische Objekte wie „contract“ werden nämlich meist weniger Resultate liefern als konkrete, allgemeine Objekte wie „document“.

Anpassung von Icons

Wenn man fündig geworden ist, lassen sich Icons in Größe, Orientierung, Hintergrundform und Farbe anpassen. Die Farben des Hintergrunds und des Icons lassen sich auf praktische Weise per Farbauswahlwerkzeug auswählen, wenn man den exakten Farbcode gerade nicht zur Hand hat.

Abspeichern von Icons

Wenn man die Anpassungen an einem Icon abgeschlossen hat, kann man das Icon auf verschiedene Arten abspeichern für die weitere Verwendung. Dabei wird man wahrscheinlich weniger auf die eigentlich intuitive Option „Save“ zurückgreifen wollen, da diese das Icon im Dateiformat von Metro Studio für die spätere Wiederverwendung speichert. Stattdessen bietet sich „Export“ an, um das Icon als Bilddatei auf dem PC zu speichern. Man kann sich außerdem den XAML-Code für ein Icon extrahieren und das Icon ohne Speichern in die Zwischenablage kopieren, falls man es nicht auf dem PC abspeichern, sondern direkt in ein anderes Programm einfügen möchte.

Verwaltung mehrerer Icons

In Metro Studio lassen sich auch mehrere Icons auf einmal bearbeiten und abspeichern, falls man viele Icons für einen bestimmten Zweck benötigt und diese systematisch für den späteren Gebrauch in Metro Studio hinterlegen möchte. Per Drag & Drop können Icons in den Projektbereich in der unteren Leiste von Metro Studio gezogen werden, entweder nach unten links, um ein neues Projekt anzulegen, oder nach unten rechts auf ein bereits existierendes Projekt. Über ein Projekt lassen sich dann alle darin enthaltenen Icons auf einmal bearbeiten. So behält man auch leicht den Überblick darüber, welche Icons man in einem bestimmten Kontext schon verwendet hat.

Fazit

Die Erstellung von Icons im Metro-Style als Gestaltungselemente von Präsentationen, Wiki-Seiten oder benutzerdefinierten Menüs erweist sich als schnell und unkompliziert mit Syncfusion Metro Studio 4. Die Lizenz für das Programm lässt sich kostenfrei anfordern. Die mehr als 6000 Icons lassen sich in Größe, Orientierung, Hintergrundform und Farbe anpassen, so dass man für fast jeden Zweck ein passendes Icon findet. Einschränkungen gibt es dabei insofern, als dass nur quadratische Icon-Größen und die zentrierte Positionierung des Icons innerhalb des Hintergrunds möglich sind. Die Suche erfordert außerdem oftmals ein Ausprobieren mehrerer Suchwörter, bevor man die richtigen Icons findet. Insgesamt aber ist Syncfusion Metro Studio 4 sehr zu empfehlen und sehr leicht zu handhaben.

By | 2017-01-26T16:33:18+00:00 Februar 23rd, 2016|Sonstiges|0 Comments

About the Author:

IT-Consultant, Experte für: SharePoint, Office 365

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: